Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Zu Hause erneut verloren

22. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Spielberichte Männer

Ein jährlich wiederkehrendes Duell der 2. BM ist das gegen die USG Chemnitz II: Die "personelle Wundertüte" der Liga hatte heute einen breiten Kader aufgeboten und legte auch von Beginn an das Tempo vor. Wir hielten gut dagegen; standen gegen die Positionsangriffe defensiv recht stabil. Probleme machte uns eher unser eigenes Angriffsspiel, immer wieder vergaben wir Bälle leichtfertig und unkonzentriert, all dies mündete in Gegenstöße und leichte Gegentore. Wir blieben jedoch stets in Schlagdistanz (4:5, 15'). Mitte des Durchgangs wechselten die Gäste einmal komplett durch und stellten danach ihre Abwehr auf eine 3:3 um. Zwar ergaben sich nun große Lücken, doch war dies ein sehr kraftaufwendiges Spiel für uns und wir gingen danach mit einem 10:13 Halbzeitrückstand in die Kabine. Auch nach dem Wechsel war es an sich keine schlechte Partie von uns, die eigene Abwehr stand zumeist, vorn verfielen wir aber zu oft in statisches Spiel; wenig Bewegung und kleine Unkonzentriertheiten kosteten uns gute Gelegenheiten. Die Universitätssportler konterten weiter konsequent, sodass es uns nie gelang auf 1 Tor heran zu kommen (17:19, 45'). Kurios: Kurz zuvor handelten sich die USG-Spieler vier Zeitstrafen innerhalb von 11 Sekunden ein, wir konnten diese Überzahlphase aber nicht entscheidend für uns nutzen. Bis zum 20:23 (51') blieben wir zumindest in Reichweite, in den letzten Minuten mussten wir aber den schwindenden Kräften Tribut zollen, sodass die Gäste das Ergebnis in der Schlussphase noch in die Höhe schraubten – am Ende stand eine 22:31 Heimiederlage zu Buche.
Statistik: Gebauer, Uhlig – Haehnel (8), Heinze (3), Lehmann (3), Meischner (3/1), A. Müller (3), Neubert (1), Otto, Rößler (1), MV: S. Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.