Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Starke Premierensaison in der Bezirksliga

16. Mai 2017 | Von | Kategorie: Spielberichte Jugend

Nach 20 Spielen unserer weiblichen B-Jugend in der Bezirksliga, davon 10 Siege, 9 Niederlagen und 1 Unentschieden, ist es Zeit ein kleines Fazit zu ziehen. 21:19 Punkte bedeuten am Ende Platz 6 von 11 Mannschaften. Die Mädels konnten sich nach dem Kreismeistertitel in der Vorsaison in ihrer Premierensaison in der sehr heterogenen Bezirksliga – Bezirksmeister Zwönitz verlor nur ein Spiel, Schlusslicht Niederfrohna holte keinen einzigen Punkt – also genau in der Mitte der Tabelle positionieren.

Nach der Titelverteidigung beim Vorbereitungsturnier in Annaberg folgte mit dem Sieg gegen Aue im ersten Punktspiel ein hervorragender Saisonauftakt. Doch danach gab es gegen den späteren Bezirksmeister Zwönitz im September die erste Punktspielniederlage für die Mannschaft seit über einem Jahr. Die erste Saisonhälfte verlief im Anschluss weiter wechselhaft. Es gab tolle Spiele wie gegen Annaberg, Weißenborn, Döbeln und Chemnitz, jedoch auch immer wieder deutliche Niederlagen gegen die Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel. Dennoch stand man nach den ersten 10 Saisonspielen verdientermaßen auf einem starken 5. Tabellenplatz.

DSC01098

Die Rückrunde begann mit einem 15:21 gegen Langenhessen/Crimmitzschau und einer weiteren bitteren Niederlage in Aue. Diese sollte am Ende den Ausschlag dafür geben, dass man der SG zu Saisonende noch den Vortritt in der Tabelle geben musste, denn auch in der Rückrunde sollte es trotz manch guter Leistung nicht mit einem Sieg gegen eine der Spitzenmannschaften klappen. Doch nach den beiden Auftaktniederlagen raufte man sich wieder zusammen, schlug Annaberg, Weißenborn, Niederfrohna und Döbeln deutlich und erkämpfte sich nach starker Leistung ein knappes 19:18 gegen Chemnitz. Dank dieser starken Auftritte verdiente man sich also den 6. Tabellenplatz, der vor der Saison so gar nicht unbedingt zu erwarten war.

Ein Highlight der Saison stellte sicherlich auch das Pokalspiel gegen den Zweitliganachwuchs vom BSV Zwickau dar, in dem vielleicht gar die beste Saisonleistung gelang. Nur eine kleine Schwächephase zu Beginn der 2. Halbzeit nahm uns hier die Chance auf eine große Überraschung.

DSC0115

Getreu dem Motto der Mannschaft – Ein Team, Ein Sieg! – wurden die 21 Punkte durch tolle Mannschaftsleistungen erkämpft und somit hatte auch jede Spielerin ihren Anteil an der guten Saison. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang aber auf jeden Fall die Leistung von Sophie, die mit 132 Toren in 20 Spielen einen hervorragenden 3. Platz in der Torschützenliste belegte und die sowohl als Feldtorschützin als auch als konsequente Strafwurf-Verwerterin glänzte. Für den Mannschaftserfolg genauso wichtig waren allerdings auch unsere beiden Torhüterinnen Maja und Sarah, die mit manch einer hervorragenden Parade gerade in knappen Spielen, das Zünglein an der Waage zu unseren Gunsten waren. Dazu Madeleine, die im eins gegen eins manche Gegenspielerin narrte und die vor allem auch im Mittelblock unverzichtbar war. Daneben Susan als Partnerin im Mittelblock, die darüber hinaus auch im Angriff mit manch unerwartetem Schlagwurf erfolgreich war und sich auch als Kreisläuferin in den Dienst der Mannschaft stellte. Natürlich auch unsere Linksaußen Nina, die sich im Saisonverlauf enorm steigerte und die vor allem in der Rückrunde viele schöne Tore erzielen konnte. Dazu unsere Rechtsaußen Anna, die Weißenborn auswärts das Fürchten lehrte und in Döbeln auch mit geliehenen Schuhen erfolgreich war. Außerdem Fiene, die durch ihren Einsatz am Kreis manches Tor ihrer Mitspielerinnen erst möglich machte und die im letzten Saisondrittel verletzungsbeding schmerzlich vermisst wurde. Dazu Gina, die mit ihrem kuriosen Ausgleichstreffer in der Schlusssekunde in Chemnitz der Mannschaft einen wichtigen Punkt sicherte und die sich neben Susan auf der vakanten Kreisläuferposition in den Dienst der Mannschaft stellte. Außerdem natürlich Antonia als Aufbau-Mitte, die im Angriff gekonnt die Geschicke der Mannschaft lenkte und für manch sehenswerten Rückraumtreffer verantwortlich war. Nicht zu vergessen unsere Neuzugänge im Laufe der Saison, Nele und Emily, die die Mannschaft vor allem in den Spielen, in denen wir personell dünn besetzt waren, hervorragend unterstützten.

DSC08056

Schön auch, dass im Laufe der Saison Spielerinnen der Jugendmannschaft in der Frauenmannschaft zum Einsatz kamen und sie hatten damit auch ihren Anteil am sehr erfolgreichen Saisonverlauf der Damen, der schlussendlich im Aufstieg in die Bezirksliga seine Krönung fand.

Hervorzuheben noch, dass vier Spielerinnen den Spielbetrieb der anderen Jugend- und Erwachsenenmannschaften mit ihrem Einsatz als Zeitnehmerinnen toll unterstützten.  

Im Hinblick auf die neue Saison wird es voraussichtlich keine großartigen Veränderungen in der Mannschaft geben. In nahezu gleicher Besetzung wird diese im kommenden Spieljahr als A-Jugend antreten. Außerdem sollen die Mädels sowohl im Trainings- als auch im Spielbetrieb weiter in die Frauenmannschaft integriert werden. Eine Veränderung wird es allerdings auf der Trainerposition geben. So werden die bisherigen Co-Trainerinnen die Mannschaft zukünftig hauptverantwortlich betreuen – Viel Erfolg auf diesem Wege!

Am Ende bleibt, der Mannschaft nochmals zur tollen Premierensaison in der Bezirksliga zu gratulieren! Darüber hinaus möchten wir uns bei allen Unterstützern – namentlich seien hier die ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft mbH (Niederlassung Lugau) und der Autohof Groschopp in Thalheim genannt – bedanken! Weiterer Dank gilt dem Trainerteam und all denen, die im Laufe der langen Saison mit ihrer Unterstützung zum erfolgreichen Trainings- und Spielbetrieb beitrugen sowie natürlich auch allen Eltern und Großeltern, die im Laufe der Saison als Fahrer zur Verfügung standen.

DSC07558

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.