BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zweites Derby, zweiter Sieg

Kurzfristiges Um-Organisieren war vor dem Bezirksklassenduell zwischen der HSG Zwönitztal und dem SV Beierfeld gefragt. Durch eine kurzfristige Sperrung der Stollberger Halle wichen wir nach Breitenbrunn aus - und dies erwies sich wieder einmal als gutes Pflaster für uns. Darüber hinaus konnten wir mehrere genesene Spieler zurück in unseren Reihen begrüßen.
Die Gäste - heute überwiegend wahrscheinlich mit dem kürzeren Anfahrtsweg - begannen munterer und gingen früh 0:2 in Führung. Wir gingen mit der Marschroute ins Spiel hinten sicher zu stehen und dann schnell nach vorn zu spielen. Der Plan war zwar bekannt, umsetzen konnten wir ihn aber (noch) nicht so richtig. Erst nach und nach fanden wir die Abstimmung in der Deckung und zwangen so die Beierfelder in den Positionsangriff. Dafür hakte es weiterhin vorn, aus dem 2:2 wurde wieder ein 4:7-Rückstand (9'). Wir schafftes es zu selten, schnell von hinten heraus zu spielen und somit leichte Tore zu werfen. Durch geduldiges Angriffsspiel erzeugten wir aber doch immer wieder Lücken in der Deckung und arbeiteten uns zurück ins Spiel. Beim 10:9 (19') gingen wir erstmals in Führung; danach ergab sich eine Partie auf Augenhöhe - 15:15 der folgerichtige Pausenstand.
Nach dem Wechsel starteten wir etwas schwungvoller und warfen uns auch bis zu 3 Tore in Front. Wie aber schon ansdersherum hielt auch dieser Vorsprung nicht lang, beide Teams arbeiten engagiert im Kreisderby und ließen den Gegner nicht davon ziehen. Wir standen weiter solide in der Deckung, schafften es unsererseits aber auch nicht immer die Beierfelder Deckung in Bedrängnis zu bringen, dazu kamen noch 3,4 Ballverluste nach Konzentrationsschwächen. Für eine spannende Schlussphase war damit gesorgt, die Beierfelder verpasten aber mehrere Gelegenheiten innerhalb der letzten 10 Minuten selbst noch einmal in Führung zu gehen. Unsererseits gelang eine Minute vor Schluss per Siebenmeter die 31:30-Fürung. Mit viel Einsatz stemmten wir uns gegen die letzten Wurfversuche der Gäste und brachten den Sieg so über die Zeit.
Im zweiten Spiel gegen eine Mannschaft aus dem Erzgebirgskreis gelang uns somit der zweite Saisonsieg, erneut in Breitenbrunn. Den Schwung gilt es nun kommende Woche nach Rodewisch mitzunehmen.

Statistik: Seltmann - Brunner (5), Dietzsch (3/1), Gutzeit, Hahn (1), P. Lehmann (4), Meischner (4/1), Neubert, Otto (1), Rahmani (4), Riedel (2), Rößler (3), Tetzner, Weiß (4) - MV: Eibicht, J. Lehmann, Püschel, Uhlig

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 09. Januar 2023

Weitere Meldungen

Buchholz Nacht und Tag
Bei bestem Winterwetter ging es für uns am Samstag zum HC Annaberg-Buchholz. Der schöne Ausblick ...
Totalausfall gegen Plauen
Nach dem doch eher positiven Auftritt gegen Werdau ging es im Heimspiel gegen die zweite Vertretung ...

BOCK AUF HANDBALL?

Wir sind stets auf der Suche nach neuen Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen.

 

Komm einfach zum Training vorbei oder schreib uns eine kurze Mail an

side

FÖRDERMITTELGEBER

Ein besonderes Danke gilt unseren Unterstützern und Sponsoren!

 

förderdung