BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Endlich - der erste Sieg für die HSG!

Durch den Spielausfall in der Vorwoche gab es für uns eine Woche länger Pause nach der doch eher ernüchternden Niederlage gegen Werdau. Besser machen wollten wir es im Heimspiel in Breitenbrunn gegen den HC Annaberg-Buchholz.
Der Start ließ sich allerdings eher bescheiden an: Bereits nach 5 Minuten flog unsere Grüne Karte auf den Tisch, Auszeit bei einem Rückstand von 1:5. Insbesondere unsere Abwehr war wieder einmal voller Lücken, den Gästen reichten einfache Kreuze um blank vor unserem Torhüter zu stehen. Wir sortierten uns in der Unterbrechung neu, stellten die Abwehr um und kamen nun langsam ins Spiel. Durch eine aggressivere Deckung konnten wir leichte Ballgewinne verbuchen und diese auch in Tore ummünzen. Bereits in Minute 11 waren wir beim 5:7 wieder in Schlagdistanz. Die nächste Phase gehörte allerdings erneut den Adam-Ries-Städtern; sie stellten ebenfalls ihre Verteidigung um und damit unseren Angriff vor Probleme. Vom erneuten zwischenzeitlichen 5-Tore-Rückstand ließen wir uns aber nicht aus dem Konzept bringen und konnten uns bis zur Pause wieder auf 16:17 herankämpfen. Basis in dieser Phase war eine weiterhin engagierte Abwehr unsererseits und immer wenn es uns vorn gelang das Spiel schnell zu machen, kamen wir auch selbst zu Torerfolgen.
Klare Zielstellung in der Pause war genau diesen Schwung beizubehalten, was uns dieses Mal auch gelang: Wir konnten kurz danach die erste Führung erzielen und schafften es im weiteren Verlauf nicht noch einmal abreißen zu lassen. Die Begegnung wurde engagiert geführt und resultiere daher vor allem im zweiten Durchgang in einigen Zeitstrafen auf beiden Seiten. Immer wieder gelang es uns in der Abwehr Bälle zu gewinnen und somit zu leichten Toren zu kommen - somit stand nach 49 Minuten unsere erste 4-Tore-Führung auf der Anzeige (29:25). Bei beiden Teams war in der Schlussphase ein Kräfteverschleiß zu merken, sodass sich vor allem am Kreis auf beiden Seiten zahlreiche Lücken boten. Dies brachte das Ergebnis aber nicht noch einmal ins Wanken, sodass nach dem 39:34 der erste Sieg für die neue HSG Zwönitztal geschafft war. 
Statistik: Gebauer, Seltmann - Brunner (10/1), Gutzeit (1), O. Lehmann, Meischner (8/3), Neubert, Otto (6), Püschel, Rahmani (6), Riedel (5), Rößler, Tetzner, Thamm (3/2) - MV: Eibicht, J. Lehman, Uhlig

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 10. Oktober 2022

Weitere Meldungen

Bittere Klatsche
Zwar war die HSG-Premiere nicht mit 2 Punkten belohnt worden, gab aber doch Anlass zur Zuversicht. ...
Premiere für die neue HSG Zwönitztal
Bühne frei für eine neue Spielgemeinschaft im Zwönitztal. Mit Start der Saison 22/23 schlossen ...

BOCK AUF HANDBALL?

Wir sind stets auf der Suche nach neuen Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen.

 

Komm einfach zum Training vorbei oder schreib uns eine kurze Mail an

side

FÖRDERMITTELGEBER

Ein besonderes Danke gilt unseren Unterstützern und Sponsoren!

 

förderdung