Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Möglichen Sieg noch aus der Hand gegeben

2. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Spielberichte Männer

Im letzten Spiel des Jahres 2019 gastierte der TSV Zschopau bei uns. Eine Partie, die es so längere Zeit nicht gab, sodass es doch einige unbekannte Gesichter vor der Begegnung gab. Beide Teams schauten sich daher erst einmal in Ruhe an, was der Gegner so vor hatte; bis zum 3:3 verlief alles ausgeglichen. Danach konnten wir uns erstmalig etwas absetzen (7:4, 11'), doch die Abwehrumstellung der Gäste in der Folge brachte uns nun ein ums andere Mal in Verlegenheit. Ein zu statisches Angriffspiel führte dazu, dass wir nicht mehr die Lücken fanden. Ein wechselhaftes Bild zeigte auch unsere eigene Deckung – mal wurde gut verschoben und gearbeitet, dann aber auch wieder einmal eine Runde geträumt, sodass sich große Lücken offenbarten. Der TSV kam heran und glich kurz vor der Pause zum 11:11 aus.
In Durchgang 2 erwischten die Gäste den besseren Start und gingen in Führung. Diese konnten wir zwar recht schnell egalisieren, doch von beiden Seiten war danach wieder Stand-Handball zu sehen. Erst gegen Schluss konnten wir noch einmal eine Schippe drauf legen und uns mit einem 5:1-Lauf in Führung werfen (22:18, 49.). Wir verpassten die Chance den Deckel drauf zu machen und vermochten es in den letzten 7 Minuten nicht mehr auch nur ein einziges Tor zu werfen. Hektische Fehlabspiele und überhastete Würfe waren die Ursache. Die Zschopauer legten ihrereseits einen 4:0-Lauf hin und glichen in der letzten Minute zum 24:24-Endstand aus. Ein Ergebnis was in Summe sicherlich in Ordnung geht, wenn man allerdings kurz vor Schluss mit 4 Toren führt, muss man diesen Vorsprung irgendwie ins Ziel bringen…
Statistik: Gebauer, Uhlig – Haehnel (5), Hahn, Heinze, P. Lehmann (5), Meischner (8/3), A. Müller (1), Neubert (1), Otto, Rößler (4) – MV: S. Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.