Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Mäßiger Start ins neue Jahr

16. Januar 2017 | Von | Kategorie: Spielberichte Jugend

Unsere weibliche B-Jugend musste sich nach einem holprigen Start ins neue Jahr mit 12:18 der SG Nickelhütte Aue geschlagen geben.

Nach dem sicheren 15:10 Sieg zum Saisonauftakt gegen die Auerinnen war die Hoffnung auf einen erfolgreichen Jahresauftakt im Lager der Thalheimerinnen groß. Doch zu Spielbeginn zeigten nur die Gastgeberinnen ihr Leistungsvermögen und konnten sich somit schnell absetzen. Ehe wir richtig ins Spiel gefunden hatten, lagen wir aufgrund vieler technischer Fehler schon 7:2 zurück. Einzig einer starken Torhüterleistung war es zu verdanken, dass der Rückstand nach 15 Minuten nicht noch mehr angewachsen war. In der Folge fingen wir uns etwas, vor allem unsere Abwehr hatte sich endlich stabilisiert. Bis zur Halbzeitsirene konnten wir den Rückstand daher auf 6:10 verkürzen.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatten wir den gegnerischen Angriff gut im Griff. Bis zur 35. Minute gelangen den Gastgeberinnen nur vier Treffer. Da wir jedoch den Ball bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnten, war das Spiel beim 14:06 vorentschieden. Positiv ist jedoch, dass wir bis zum Spielende kämpferisch gegenhielten und nun auch wieder spielerisch auf Augenhöhe mit den Gastgeberinnen agierten. Erwähnenswert ist darüber hinaus noch das Premierentor von unserem „Neuzugang“ Nele, das der Mannschaft am Ende zwar keine Punkte dafür aber immerhin einen Kuchen im nächsten Training bescherte.

Als Fazit der deutlichen 12:18 Niederlage bleibt, dass wir nach verschlafenem Start in Hälfte eins und zwei zumindest phasenweise unser Leistungsvermögen abrufen konnten und mit einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus ein knapperer Spielausgang möglich gewesen. Nun bleibt zu hoffen, dass die beiden Spielerinnen, die uns krankheits- bzw. verletzungsbedingt gefehlt haben, bis zur kommenden Woche wieder fit werden. Denn dann wartet das Auswärtsspiel bei den starken Zwönitzerinnen, deren ungeschlagene Serie aber vergangene Woche auch endete. Im „Zwönitztalderby“ wird aber dennoch nur mit einer ganz starken Leistung eine Überraschung möglich sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.