Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Knappe Auswärtsniederlage in Beierfeld

11. November 2018 | Von | Kategorie: Spielberichte Frauen

Am 10.11.2018 war die Frauenmannschaft des SV Tanne Thalheim bei der SG Raschau-Beierfeld zu Gast. Nach 60 spannenden Minuten in einem sehenswerten Handballspiel war leider eine knappe Auswärtsniederlage zu verzeichnen.

Die Thalheimer Damen brauchten einige Minuten um in der Spiegelwaldhalle ins Spiel zu finden und lagen nach 3 Minuten bereits 3:0 zurück. Die Thalheimerinnen stabilisierten in den Folgeminuten die eigene Abwehr und waren auch im Angriff endlich erfolgreich. Mit dem 4:3 aus eigener Sicht konnte nach 9 Minuten die erste Führung erzielt werden. Die Heim-Sieben blieb mit Tempoangriffen und durch die starke Werferin auf der Rückraumrechts-Position gefährlich, die Kunze-Sieben hielt mit starkem kämpferischen Einsatz dagegen. Das Spiel blieb ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Beierfeld. Dies änderte sich in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte, Thalheim setzte sich innerhalb von 3 Minuten von 12:12 auf den 12:15 Halbzeitstand ab.

In Hälfte zwei startete die Heimmannschaft zunächst mit größerem Tordrang und schnell war der Vorsprung der Thalheimerinnen auf ein Tor geschmolzen. Jedoch ließ sich die Kunze-Sieben nicht beeindrucken, setzte sich ihrerseits nach 40 Minuten beim 15:19 erstmals auf 4 Tore ab. Es gelang in der Folge jedoch nicht den Vorsprung zu stabilisieren, in der Abwehr bekam man die Rückraumwerferin der Beierfelderinnen nicht in den Griff und auch im eigenen Angriff landete nun der ein oder andere Ball zu viel neben dem Tor oder bei der gegnerischen Torhüterin. Acht Minuten vor Spielende war mit dem 21:21 Ausgleich eine spannende Schlussphase eingeleitet. Die nochmalige Thalheimer Führung in torarmen Schlussminuten wurde eine Minute vor Spielende von Beierfeld zum 22:22 egalisiert. Der folgende Angriff landete in den Armen der Heim-Abwehr und der Abpraller landete wiederum bei Beierfeld. Aus dieser Situation resultierte ein Gegenstoß, den die Heim-Sieben drei Sekunden vor Spielende zum Siegtor nutzte.

Am Ende steht eine unglückliche 23:22 Auswärtsniederlage, die mit etwas mehr Glück und einer etwas besseren Chanchenverwertung durchaus vermeidbar gewesen wäre. Es bleibt aber auch eine gute Leistung gegen einen Gegner aus dem oberen Tabellenmittelfeld, die für die kommenden Aufgaben Mut macht.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.