Internetpräsenz des SV Tanne Thalheims Abt. Handball

Die Saison ist vorbei

Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung unserer Fans, sowie allen Sponsoren, Beteiligten, Verwantwortlichen, Organisatoren und Helfern für ihr Engagement in der vergangenen Saison.

Erfolgreicher Auswärtsauftritt in Penig

10. April 2022 | Von | Kategorie: Spielberichte Frauen

Die erste Auswärtsfahrt nach dem Saison-Re-Start führte die Thalheimer Frauenmannschaft nach Penig. Die bisher ungeschlagenen Gastgeberinnen kamen besser ins Spiel und lagen von Beginn an in Front. Die Tanne-Abwehr war anfangs ungewohnt passiv und der Angriff war durch technische Fehler und Fehlwürfe geprägt. Ab der 14. Minute (6:2) gelang es jedoch dank einer Abwehrumstellung zunehmend die Penigerinnen in schwierigere Abschlusssituationen zu zwingen. Da aber auch wir im Angriff immer wieder an der starken Torhüterin scheiterten, wurde der Rückstand vorerst nicht kleiner. Der Kampfgeist der Thalheimerinnen war nun jedoch endgültig geweckt und durch starke Einzelaktionen und einen Rückraumknaller aus ca. 12m-Torentfernung war bis zur Halbzeitsirene der Kontakt wieder hergestellt (11:9).

Der zweite Spielabschnitt begann mit einem abgewehrten Strafwurf und der Überzeugung, das Spiel noch drehen zu können. Unsere Abwehr hatte auf sämtliche Aktionen des Heimteams die passende Antwort und gestattete Penig keine guten Wurfchancen mehr. Auch wir brauchten im Angriff eine Weile um zum ersten Torerfolg zu kommen – konnten dann aber mit einem Doppelschlag erstmals den Ausgleich markieren (11:11, 37. Minute). Das Spiel wurde in der Folge weiterhin von den Abwehrreihen dominiert und blieb entsprechend torarm. Aus dem Positionsangriff heraus gelangen auf beiden Seiten kaum klare Toraktionen und so wurden ganze sechs der ersten neun Toren in Halbzeit zwei per Strafwurf erzielt. Hatten wir im vorangegangenen Spiel noch so unsere Probleme beim Verwandeln der 7m-Würfe, so wurden diese Chancen heute wieder eiskalt genutzt – es machte sich bezahlt, dass unsere gewohnte Werferin, die als jüngste Spielerin der Mannschaft scheinbar keinerlei Nerven zu kennen scheint, wieder mit an Bord war – all unsere vier Strafwürfe im zweiten Spielabschnitt wurden sicher verwandelte.

Per Siebenmeter konnte dann auch die erste Führung zum 15:14 aus Thalheimer Sicht erzielt werden (49. Minute) und die Tanne-Damen ließen keinen Zweifel mehr aufkommen, wer am heutigen Tag die Platte als Gewinner verlassen wird. In der Abwehr wurde weiterhin stark gearbeitet und im Angriff konnten wir nun auch aus dem Positionsspiel heraus gute Wurfchancen kreieren sowie diese endlich auch konsequent nutzen. Wurde doch einmal ein Wurf vergeben, wurde der Ball am Spielfeldrand zurückerobert und im Nachwurf verwandelt – Thalheim war endgültig auf die Siegerstraße eingebogen (20:16, 55. Minute). In der Abwehr wurden schnell zwei weitere Bälle erobert und die Ballgewinne wurden durch erfolgreich abgeschlossene Konter vergoldet. So konnte nach 60 Minuten ein verdienter 24:18 Auswärtssieg gefeiert werden.

Spielerisch ist den Thalheimerinnen die lange Trainingspause noch immer ein wenig anzumerken. Wie sich die Tanne-Damen aber nach der schwachen Anfangsviertelstunde in das Spiel zurückkämpften und sich vor allem dank einer hervorragenden Abwehrleistung den Sieg verdienten, erfordert Respekt. Nach einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie ist somit neben der Freude über zwei verdiente Auswärtspunkte (ausnahmsweise) auch große Zufriedenheit beim Trainer zu konstatieren. Weiter geht es für uns in zwei Wochen in Werdau – mit einem weiteren Sieg wollen wir dort die Chance auf Platz 2 in der Endabrechnung wahren.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.